Übersicht

Da vorne gibt es was zu Lachen

 13,90

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Lieferbar

EAN: 9783707450224 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,
Lesealter:

Inhalt

So kann es gehen, wenn man Pech hat: Die Piraten-Mathilde setzt gekonnt das Bad unter Wasser; der Vampir verbeißt sich versehentlich im Stopp-Schild; der heulende Südwind wird vom Westwind einfach verdunstet; der jagenden Schlange geht zur Unzeit das Gift aus; dem Sturkopf legt sich prompt ein Stolperstein in den Weg …

Adelheid Dahimène verfasste anarchisch frische Reime mit Hintersinn, die sich wieder und wieder mit Genuss entdecken, zischen und heulen lassen. Heide Stöllinger verpackte die Gedichte in leuchtende, turbulente Bilder. So macht Kinderlyrik Spaß. Tralalahuiiiiii!

Besonderes:
„Nicht nur zum Lesen lädt das Buch ein, mit vielen bunten, lustigen Zeichnungen zu den Geschichten gibt’s bestimmt einiges zu entdecken und zu lachen.“ Hanauer Anzeiger

Zusätzliche Information

Produkttyp

Lesealter

Urheber/innen

Heide Stöllinger
Illustrator/in, Zeichner/in

Heide Stöllinger wurde 1941 in Klagenfurt geboren, studierte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Viele ihrer Bilderbücher wurden mit nationalen und internationalen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt, u.a. mit dem Österreichischen Illustrationspreis, dem Goldenen Apfel der Biennale in Bratislava und der Ehrenliste für den H. C. Andersen Preis. Ihr Bilderbuch „Esel“ war schönstes Buch Österreichs und ist ein internationaler Dauerbrenner. Sie lebt und arbeitet in Linz.

Adelheid Dahimène
Autor/in

Adelheid Dahimène wurde 1956 in Altheim/OÖ geboren, lebte als freie Schriftstellerin in Wels.
Sie schrieb für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Texte zeichnen sich durch Feinsinn aus sowie durch hintergründigen Humor, der zwischen den Zeilen auf arglose Opfer lauert. Ihre Bücher wurden vielfach prämiert, u.a. mit dem Würdigungspreis für Kinder- und Jugendliteratur und dem Förderungspreis des Landes Oberösterreich. Ihr Bilderbuch „Esel“ (Residenz Verlag) war „Schönstes Buch Österreichs“ und ist ein internationaler Dauerbrenner.
Adelheid Dahimène starb am 21.11.2010.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Da vorne gibt es was zu Lachen“