Biberfieber

Krummes Ding am "Toten Winkel"

Unkonventioneller Kinderkrimi mit skurrilem Setting und spannendem Hintergrundwissen

 13,40

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Lieferbar

Inhalt

Biber, Burg und Bio-Limo!

Zwei Wochen leben wie im Mittelalter! Beim historischen Burgbauprojekt „Im toten Winkel“ geht alles zu wie anno dazumal – von Bänkelsänger bis zur Hafergrütze. Für den 12-jährigen Mittelalterfan Simon scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen, bis das Abenteuer in eine Kette von Katastrophen umschlägt. Warum machen alle plötzlich Jagd auf Biber? Und was führen eigentlich die Gebrüder Rotten im Schilde (ihres Zeichens Limonadenhersteller und jene Mäzene, die den Burgbau finanzieren)? Simon hat schnell den Verdacht, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht …

Dieses Buch ist auf antolin.de gelistet und das Quiz auf Antolin wurde bereits 163 mal bearbeitet.
-> Dieses Buch direkt bei Antolin.de aufrufen!

Zusätzliche Information

Produkttyp

Antolin

Einordung

Lesealter

Verlag

Urheber/innen

Martin Verg Ina Rometsch
Autor/in

Ina Rometsch und Martin Verg, beide Jahrgang 1971, schreiben gemeinsam Krimis für Kinder – obwohl sie an unterschiedlichen (zum Teil weit entfernten) Orten wohnen. Ihre Romane „Geheimsache Labskaus“ (9.060 km) und „Krabbentaucherkacke!“ (749 km) wurden vom NDR als Hörspiele adaptiert. „Biberfieber“ ist ihr drittes Buch. Die beiden leben zurzeit in Freiburg und Hamburg (637 km).  

Pressestimmen

Presseinformationen

Cover-Download: Cover herunterladen

Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Biberfieber“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.