Timna Brauer

Timna Brauer

Geboren in Wien, Tochter von Neomi, einer jemenitischen Israelin, und dem österreichischen Maler Prof. Arik Brauer, verbringt Timna Brauer ihre ersten Lebensjahre in Paris.

Matura am Wiener Lycée Francais, Gitarre, Klavier und Gesangssausbildung (Wiener Konservatorium). Anschließend Studium der Musikwissenschaften an der Pariser Sorbonne und Meisterkurse in Klassik: Elisabeth Grümmer, Simon Baddi, Jazz: Christiane Legrand, CIM Paris, Indischer Gesang: Prof. Javheri, München.

Gemeinsam mit dem israelischen Jazz-Pianisten Elias Meiri gründet Timna Brauer 1985 ein Ensemble, das bis heute regelmäßig international auftritt. Schwerpunkte: Cross Over, Chansons, Kinderprogramme und vor allem Jüdische Musik in all ihren Facetten. Ihr CD-Projekt „Chant for Peace“ wurde 2015 von der Deutschen Grammophon veröffentlicht. Gemeinsam mit den Zisterziensermönchen von Heiligenkreuz singt Timna Brauer jüdische Sakralmusik und gregorianische Choräle.

Mitte der 1990-er Jahre leitete sie an der Wiener Musikuniversität die Abteilung für Jazzgesang. Mit dem Ensemble Modern Frankfurt war die Künstlerin als Jenny in Kurt Weills „Dreigroschenoper“ u.a. beim Schleswig Holstein-Musikfestival sowie bei der MusikTriennale Köln erfolgreich, weiters als Evita im gleichnamigen Musical auf der Sommerseebühne Klagenfurt. Ebenso interpretierte sie die Golde im Musical Anatevka im Schloss Kittsee sowie im Stadttheater Bozen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verfügbare Titel…