Übersicht

Eisbär, Erdbär und Mausbär

AutorInnen:

 14,99

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Lieferbar

EAN: 9783707451856 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , ,
Lesealter:

Beschreibung

Erwin Moser – Vorlesespaß für große, kleine und sonstige Bären

Wer spaziert denn da aufs Erdbeerfeld?
Ist das etwa ein Zwergbär? Oder gar ein Wurstbär?
Das seltsame Tier hält sich zwar für eine Maus,
aber der Erdbär ist sicher:
Mit zwei Ohren, einer Schnauze und Fell ist man ein Bär.
In diesem Fall: ein Mausbär!

Eisbär, Erdbär und Mausbär verstehen sich prächtig.
Zusammen geht es auf Abenteuerfahrt zum Nordpol.
Auf ihrer lachenden Wurst fliegen sie dorthin,
wo die Polarmäuse Erdbeereis schlecken …

Ein neues, entzückend lustiges Abenteuer von Erwin Moser, dem verschmitzten Geschichtenerzähler. Vorlesespaß für die ganze Familie in zarten, fein nuancierten Bildern.

Zusätzliche Information

Sprache

Produkttyp

Lesealter

1 Bewertung für Eisbär, Erdbär und Mausbär

  1. Kinderbuchautor Erwin Moser ist gestorben – Oh. Kiddo!

    […] aus meiner Kindheit gestoßen: Das schlichte, aber eindrucksvolle Cover dieser ersten Auflage von „Eisbär, Erdbär und Mausbär“ hatte es ihm […]

Füge deine Bewertung hinzu

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Pressestimmen

EKZ Bibliotheksservice, 10.10.2016

Diese Geschichte brachte der mehrfach preisgekrönte Österreicher schon 1984 erstmals im Annette Betz-Verlag heraus. Der Inhalt ist zeitlos: Der Eisbär liebt die Kälte und macht sich deshalb auf den Weg zum Nordpol. Seine Freunde begleiten ihn: Der erdbeerverrückte Erdbär und die Maus, die von beiden als Mausbär betitelt wird. Am Nordpol schließen sie Freundschaft mit den Polarmäusen, die den Mausbär vor dem Erfrieren retten, und segeln auf einer Eisscholle in die sommerliche Heimat zurück, als der Erdbär seine Erdbeeren vermisst. Sehr fantasiereich erzählt Moser ein Abenteuer, welches aus Fremden Freunde werden lässt und die Individualität des Einzelnen betont. Als Bereicherung zum Thema “Diversität” ist eine Neuanschaffung zu rechtfertigen. Die alte Ausgabe dürfte kaum noch in Bibliotheken vorhanden sein und lag auch zum vergleichenden Aufblättern nicht vor. Das Cover ist allerdings völlig neu gestaltet, wirkt etwas frischer, bleibt aber trotzdem unverkennbar ein traditioneller “Erwin Moser”. Text und Illustrationen wechseln sich seitenweise ab. Als Vorlesebuch wird es sicher Liebhaber finden.