Übersicht

Das große Buch vom Brot

AutorInnen:

IllustratorInnen:

Bewertet mit 4.00 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

 14,95

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Eine Reise rund ums Brot – traditionelles Bäckerwissen, verpackt in einer spannenden Geschichte!

Lieferbar

Share on FacebookShare on Google+Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Beschreibung

Das herzhafte, frische Brot hat seinen fixen Platz in der österreichischen Küche. Doch wie genau entsteht es?
Vier Kinder und ein Hase machen sich auf den Weg durchs Feierabendland, um genauer zu erfahren, wie aus Weizen in vielen kleinen Schritten Brot wird. Die schlau recherchierten Texte und warmen Bilder geben einen interessanten Einblick in ein Handwerk, das Tag für Tag um höchste Qualität nicht nur in der Backstube bemüht ist.

Mit einfachem Brotrezept!

Produktdetails:
ISBN: 978-3-7074-2118-7
Titel: Das große Buch vom Brot
Untertitel:
Seitenanzahl: 32

Zusätzliche Information

Sprache

Produkttyp

Einordung

Lesealter

2 Bewertungen für Das große Buch vom Brot

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Isabel

    Nachtrag zum obigen Kommentar, der Verlag war so nett und hat darauf hingewiesen, dass auf der Innenseite des Einbands alle Kinder mit Namen vorgestellt werden, somit ist die Zuordnung des burschikosen Mädchens klar. Auch die falsche Verwendung des Wortes „weil“ hat mittlerweile wohl schon Eingang in den Duden gefunden (wiewohl ich persönlich dies sehr bedaure).
    Somit hat das Buch klar die 5 Sterne verdient!

  2. Bewertet mit 3 von 5

    Isabel

    Guten Tag,
    Die Geschichte des Brots ist wirklich sehr nett und einmal etwas ganz anderes.
    Vom Weizen bis zur Mühle bis zur Bäckerei wird der Weg des Brotbackens sehr detailliert erklärt, ohne dabei wie ein trockenes Sachbuch zu wirken. Alles ist in eine Geschichte rund um vier Kinder eingebettet.
    Prinzipiell hat das Buch 5 Punkte verdient!!

    Ich habe jedoch 2 Kritikpunkte:
    Im Text kommen 3 Mädchen und 1 Bub vor, in den Illustrationen jedoch 2 Buben und 2 Mädchen.
    Das hat meinem Sohn überhaupt nicht gefallen.

    Und ich habe einen Grammatikfehler entdeckt, den ich in Kinderbüchern mit schöner Sprache eigentlich nicht erwarte:
    „Isabella, Pia, Ella und Max leben im Feierabendland – dort, wo die Sonne immer scheint. Außer in der Nacht, weil sonst gäbe es ja keine Nacht.“
    Ich weiß schon, dass der Gebrauch des „weil“ in der Umgangssprache oft falsch verwendet wird. Es müsste korrekt aber heißen: „Außer in der Nacht, weil es sonst ja keine Nacht gäbe.“
    Und Bücher sollten doch den korrekten Gebrauch unserer Sprache fördern, finde ich.

    …somit ein Minus ans Lektorat und an die Zusammenarbeit zwischen Autor und Illustrator.

    Ansonsten ist das Buch aber sehr anschaulich und lesenswert.

Füge deine Bewertung hinzu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen