Übersicht

Gerda Anger-Schmidt

Gerda Anger-Schmidt 28.02.1943 – 08.01.2017

Am 8. Januar 2017 ist Gerda Anger-Schmidt verstorben.

Schon lange hatte sie sich aufgrund ihrer Erkrankung völlig zurückgezogen. Trotzdem war sie immer präsent; ihr Geist, ihr Witz, ihre Lebhaftigkeit machen noch immer Freude; in ihren Büchern und in der Erinnerung an sie.

Gerda wurde in Wels geboren. Sie absolvierte ein Übersetzerstudium in Wien und Graz und ließ sich nach einigen Jahren im Ausland 1985 als freischaffende Autorin und Übersetzerin in Wien nieder. Sie war eine der beliebtesten österreichischen KinderbuchautorInnen.

Ihre Vorliebe für die kleine Form, für Sprachspiel und Reim, bescherte uns so hinreißende Titel wie „Sei nicht sauer, meine Süße“ und „Neun nackte Nilpferddamen (die u.a. zum Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert waren). Ihre berührenden Puma-Romane bleiben in Erinnerung, ebenso ihre spielerischen Sachbücher wie „Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist“ und die Liederbücher „Simsalabimbambasaladusaladim“ und „Fidirallala„.

Die Jury zum Deutschen Jugendliteraturpreis begründete ihre Wahl mit folgendem Satz, der für Gerdas ganzes  Werk gelten kann: „(Ihre) humorvollen Sprachspielereien regen auch Kinder, die noch gar nicht ans Schreibenlernen denken, zum schöpferisch-experimentellen Umgang mit Sprache an – getreu dem Motto: ,Aller Unsinn macht Spaß.'“

Wir danken Gerda Anger-Schmidt für ihre Freundschaft, für all den Spaß, die schöne Zusammenarbeit und ihre wunderbaren Bücher. Sie hat damit nicht nur Generationen von Kindern, sondern auch uns Verlagsmenschen glücklich gemacht.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen